Bayerische Weißwurst-Spieße

Ergibt jeweils 4 Spieße – in 2 Variationen

Zubereitung

  1.  Die Holzspieße mindestens 2 Stunden wässern, damit sie nicht anbrennen.
  2. 4 Weißwürste an der Ober- und Unterseite kreuzförmig einschneiden und der Länge nach auf einen Spieß stecken. Anschließend großzügig, aber gleichmäßig mit süßem Senf einpinseln.
  3. Die übrigen 4 Weißwürste in fingerdicke Scheiben schneiden. Die Zwiebel vierteln und ebenfalls in fingerdicke Scheiben schneiden. Die Wurst- und Zwiebelstücke jeweils abwechselnd auf 4 Spieße stecken, dabei mit Wurststückchen beginnen und abschließen. Anschließend alles großzügig, aber gleichmäßig mit süßem Senf einpinseln.
  4. Den Kugelgrill für indirektes Grillen einrichten und bei geschlossenem Deckel auf 230 °C einregeln. Den Spießen kurz von allen Seiten über der Glut Farbe geben, dabei häufig wenden. Die Spieße noch einmal mit etwas Senf bepinseln und in den indirekten Grillbereich legen. Bei geschlossenem Deckel und 230 °C weitere 7 Minuten grillen und die Zwiebeln garziehen lassen. Die Spieße sind fertig, sobald der Senf eine schöne Kruste gebildet hat.

 

Quelle: LANDMANN GmbH & Co. Handels-KG und Grillteam GutGlut e.V. vom HEEL Verlag GmbH

Zutaten

Außerdem wird benötigt